In Nitra werden nicht nur Tiere aufgenommen, die ein neues Zuhause suchen. Das fleißige Nitra-Team versucht auch immer außerhalb zu helfen und neues Leid zu verhindern. So wird u.a. auf einem Streunerplatz gefüttert, von wo es allerdings leider nur ein paar "Dämmerungsfotos" gibt, weil die Tiere so scheu sind. Der Bestand wird beobachtet, Neuzugänge kastriert und kranke Tiere medizinisch versorgt.

Aber auch Kastrationsprojekte werden immer wieder durchgeführt. Manchmal melden sich Besitzer und bitten um Hilfe, weil ihre Katze Junge bekommen hat.

Nicht alle werfen ihre Tiere gleich auf die Straße. Immer wieder werden Erfolge verbucht, indem die Kätzchen mit der Mama aufwachsen dürfen, bevor sie zu einer Pflegestelle übersiedeln, die Mama kastriert wird und bei ihrem Besitzer bleiben darf.

Auch hier wird mit Futter und medizinischer Betreuung geholfen. zu den Fotos

Erst vor einer Woche wurden etliche Katzen, die bei einem Obdachlosenheim leben, kastriert und wieder auf ihren angestammten Platz gebracht. Die Obdachlosen wurden mit Futter für die Tiere unterstützt und so haben wir wieder ein paar Freunde vor Ort gefunden, die sich um die Tiere kümmern. zu den Fotos

Natürlich war Mutter Natur wieder schneller und so gibt es noch 7 Kitten von 2 Müttern dort, die wohl bald im Tierheim Aufnahme finden werden, 4 Kätzchen (3 Tiger + 1 Grau), ca 6 Wochen alt und 3 Babies, ca 3 Wochen alt, die noch hauptsächlich bei der Mama trinken. zu den Fotos

Die Futterspenden werden begeistert angenommen - danke an alle, die uns immer wieder so fleißig unterstützen. zu den Fotos